Wie helfen Pelargonium Tropfen bei Erkältung?

Woher kommt die Kapland Pelargonie und wie sieht sie aus?

Die Kapland Pelargonie (Pelargonium sidoides oder auch „Umckaloabo“ genannt), ist in Südafrika heimisch. Das erklärt auch, warum sie in der traditionellen Medizin des südafrikanischen Zulu-Stammes schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle spielt.

Der Name „Umckaloabo“ setzt sich aus zwei Begriffen der Zulu-Sprache zusammen:

  • ‚UmKhulkane’ heißt so viel wie „Beschwerden/Erkrankung der Lunge“.
  • ‚UUhlabo’ bedeutet „Schmerzen im Brustbereich“.

In anderen Worten, die Medizinmänner der Zulus setzen die Pflanze vor allem bei Bronchitis und Erkältungen ein.

Die etwa 20 bis 80 Zentimeter hohe Pelargonie blüht von Juli bis September in den Farben Violett bis fast Schwarz. Die Medizin verwendet die Inhaltstoffe der Wurzel.

ANDREAS Tipp:

Pelargonium Tropfen aus unserer Produktlinie

Wie helfen Pelargonium Tropfen?

  • Sie kurbeln die körpereigene Abwehr gegen Bakterien und Viren an
    Das bedeutet, das Immunsystem bildet vermehrt Abwehrzellen, die Krankheitserreger fressen und unschädlich machen.
  • Sie verhindern das Anheften und Eindringen von Erregern in die Zellen der Atemwegsschleinhaut und damit ihre Vermehrung.
  • Sie lindern Beschwerden wie Husten und Verschleimung.
    Das Selbstreinigungssystem in den Bronchien wird aktiviert. Anders gesagt, der Abtransport des Schleims in den Atemwegen wird beschleunigt.

Die Kapland Pelargonie ist ein ideales Mittel gegen Erkältung. Deshalb leistet sie auch einen wertvollen Beitrag, um die Krankheitsdauer zu verkürzen. Die schnellste Wirkung erzielt man, wenn man sie schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung einnimmt. Kurz gesagt, funktioniert die Abwehr der Viren rasch, haben auch Bakterien keine Chance, ein Schlupfloch im Immunsystem zu finden.  Das erklärt, warum man sich in der Folge sogar den Einsatz von Antibiotika ersparen könnte.

Dosierung:

  • 3mal täglich 30 Tropfen einnehmen
  • Kinder (6-12 Jahre): 3mal täglich 20 Tropfen einnehmen

Nicht geeignet für Schwangere, Stillende und Kinder unter 12 Jahren, nicht mit blutgerinnungshemmenden Medikamenten einnehmen

2018-11-28T10:26:32+00:002018/11/22|