Die Leber ist unser Entgiftungsorgan Nr. 1. Sie reguliert den Cholesterinspiegel und liefert Gallensäuren zur Fettverdauung. Nutzen Sie die Regenerationskraft Ihrer Leber und unterstützen Sie Ihr müdes Entgiftungsorgan mit der Pflanzenkraft von Mariendistel und Artischocke. Sie werden den Erfolg der ganzheitlichen Leberreinigung umgehend spüren.

Die Leber ist unser wichtigstes Stoffwechselorgan und hat als Entgiftungszentrale unseres Körpers jede Menge zu tun. Dabei filtert sie Krankheitserreger und Schadstoffe aus dem Blut und produziert Gallensäuren für die Fettverdauung. Deshalb ist auch die Aufnahme fettlöslicher Vitamine nur mit einer richtig funktionierenden Leber möglich. Unsere Leber entscheidet aber auch darüber, ob das Fett zu Energie verbrannt oder in Form von Speckpölsterchen eingelagert wird. Somit kann die Leber also auch steuern, ob wir zu- oder abnehmen.

Gesunderhaltung von Leber und Galle

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Mariendistel und der Artischocke unterstützen den Leber- und Gallenstoffwechsel auf natürliche Weise. Darüber hinaus werden diese traditionellen Arzneipflanzen seit Jahrhunderten zur Entgiftung und Regeneration der Leber genützt.

Verdauungsbeschwerden: Völlegefühl und Blähungen

Schon die alten Ägypter und Römer schätzten die Artischocke wegen ihrer verdauungsfördernden Eigenschaften. Eine Anregung der Gallensaftproduktion fördert die Fettverdauung und hilft bei Völlegefühl, Übelkeit und Blähungen (1).

Artischocke normalisiert Blutfett

Bildungsort des Cholesterins ist hauptsächlich die Leber. Dort wird es für die Produktion von Gallensaft benötigt.
Die Artischocke zählt aufgrund ihrer Bitterstoffe zu den pflanzlichen Choleretika. Diese fördern die Gallensaftproduktion. Das verbessert nicht nur die Fettverdauung, sondern wirkt sich auch positiv auf den Cholesterinspiegel aus (2).

Artischocke und Mariendistel Kapseln
(1) Mariendistelfrüchte und Artischockenblätter wurden vom HMPC (Herbal Medicinal Product Committeeals) als traditionelle pflanzliche Arzneimittel (§ 39a AMG) eingestuft. Basierend auf langjähriger Erfahrung können sie zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl und Blähungen eingesetzt werden.
(2) ESCOP (European Scientific Cooperative on Phytotherapy) Anerkennung der medizinischen Anwendung von Artischockenblätter zur Unterstützung einer Niedrigfettdiät zur Behandlung einer leichten Hyperlipidämie.